Venen­leiden sind weit ver­breitet

Unter Problemen mit den Venen leiden viele Menschen. Erste Anzeichen sind oft Besenreiser und Krampfadern.

Venen sind Blutgefäße, die das Blut vom Körper zurück zum Herzen führen. Sie müssen also entgegen der Schwerkraft arbeiten. Wenn allerdings die Venenklappen nicht richtig schließen, etwa aufgrund einer Venenwand- oder Bindegewebsschwäche, funktioniert der Blutfluss nicht mehr richtig. Der Druck in den Venen ist erhöht und sie erweitern sich. Besenreißer und Krampfadern (Varikose) entstehen. Die Beine fühlen sich schwer und müde an.

Der erhöhte Blutdruck in den Beinen führt zudem oft zu Wassereinlagerungen (Ödemen) und Schwellungen. Diese wiederum können zu Hautentzündungen und im schlimmsten Fall zu einem offenen Bein führen. Krampfadern können zudem auf eine Thrombose hinweisen. Sie sollten daher immer ärztlich abgeklärt werden. Langes Stehen und Sitzen, Bewegungsmangel, Rauchen, genetische Veranlagung, hormonelle Umstellungen und Übergewicht sind Risikofaktoren für Venenleiden.

Hilfs­mittel bei Venen­leiden

Ein wichtiger Teil der Behandlung bei Venenleiden ist die Kompressionstherapie mit Strümpfen, welche die erweiterte Vene von außen verengen.

Der Druck, den die Kompressionsstrümpfe von außen ausüben, fördert den Rückfluss des venösen Blutes zum Herzen. Bei chronischen Venenleiden, aber auch präventiv in besonderen Risikosituationen (z.B. bei Flugreisen, langen Autofahrten, in der Schwangerschaft), ist eine professionelle Kompressionsversorgung wichtig. 

Als mehrfach ausgezeichnetes medi compression center bieten wir Ihnen einen besonders hohen Qualitätsstandard in der Beratung und Therapie von Venenleiden

Bei Venenproblemen sind vor allem folgende Hilfsmittel indiziert: 

Sanitätshaus

Homecare

Venenleiden
Produkte & Angebot
Daten­schutz­ein­stellungen

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden von den externen Komponenten ggf. auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Erweiterungen können Sie jederzeit widerrufen.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Welche Cookies bzw. Erweiterungen möchten Sie zulassen?